Groß- und Einzelhandel plus Handwerk
Wohlfühlwände aus Lehm-, Kalk und Baumwollputz
Lehm-Studio Putz-Design
Christina Drees
49525 Lengerich
Telefon: 0 54 81 / 93 81 50

Hanf ist ein klassischer Werkstoff, der zu den nachwachsenden Rohstoffen zählt.
Das Thema „Wohngesundheit“ gewinnt zunehmend an Bedeutung. Viele Menschen leidern unter Unwohlsein und Allergien - ausgelöst durch Stoffe, die in den eigenen vier Wänden verarbeitet sind.
Das muss nicht sein! Deshalb sollte beim Kauf von Baustoffen auf eine entsprechend gute Beratung und reine Baumaterialien geachtet werden. Hanf zählt ganz klar dazu.
Der Markendämmstoff „Thermo Hanf“ z.B. wird von Wohnmedizinern und Baubiologen als „wohnmedizinisch empfohlen“ eingestuft und ist zertifiziert.

Im Sommer kühl - im Winter warm

Im Sommer ist es wichtig, dass die durch Sonneneinstrahlung verursachte Wärme in den Bauteilen gespeichert und möglichst erst dann wieder an die Umgebungsluft abgegeben wird, wenn außen bereits kühle Temperaturen herrschen. Dabei soll die unerwünscht hohe Außentemperatur der Mittags- und frühen Nachmittagsstunden nicht nur zeitlich verzögert, sondern auch möglichst reduziert im Rauminneren spürbar werden.

Hanf Dämmung ist als Matten- oder Rollenware erhältlich und ist so zum jeweiligen Zweck ( z.B. als Deckendämmung, Innendämmung, Außendämmung ) immer passend einsetzbar.
Auch für die Einsatzgebiete kleinerer Lücken bietet Hanf als Stopfhanf perfekte Dienste, so z.B. in den Fugen zwischen Balken und Wand, in Hohlräumen an Fenstern und Türen sowie im Bereich des Eindeckrahmens bei Dachflächenfenstern.

Quelle: Hock Thermo Hanf